Neuigkeiten

Über Hirsch

Hirsch, Österreich|Alle Produkte

Die Geschichte von Hirsch

Die Verbindung von Hirsch mit Leder geht bis ins 18. Jahrhundert zurück: Johannes Franz Hirsch, geboren 1765, war bereits nachweislich Ledermeister in Neunkirchen. Seitdem beschäftigt sich die Familie Hirsch mit der Verarbeitung von Leder.

Es war die Aufbruchzeit nach 1945, als mein Großvater Hans Hirsch nach Kärnten kam und begann, am Küchentisch mit seinem Taschenmesser und einer Haushaltsnähmaschine meiner Großmutter Lederreste aus der damals in Kärnten ansässigen Schuhindustrie zu Armbändern für Uhren zu verarbeiten. Dies war der Beginn der Hirsch-Armband-Geschichte. Schon früh arbeiteten die Söhne von Hans Hirsch im Betrieb mit und es war letztlich mein Vater Hermann Hirsch, der - basierend auf der Innovationskraft und der Überzeugung meines Großvaters, dass sich ein Armband immer weiter verbessern und verfeinern lässt - das kleine Produkt "Armband" in die Welt zu tragen begonnen hat.

Die Geschichte von Hirsch ist durch bedeutende Innovationen geprägt: Sie reichen von der Erfindung des Rembordierens - der fugenlosen Verbindung zwischen Ober- und Futtermaterial - durch meinen Großvater über die Entwicklung einer Rezeptur für wasserfestes Leder bis zur Entwicklung des einzigen klinisch getesteten Systems, das Lederallergien verhindern kann. Von Beginn an war das Bemühen und die Sicherung von Langlebigkeit, Tragekomfort und Ästhetik in den unterschiedlichen Tragemomenten und Verwendungssituationen von Armbändern für Uhren der Motor für Innovationen.

Hirsch-Siegel

Unser Unternehmen, das auch heute noch im Eigentum der Familie ist, bleibt seiner Tradition treu und konzentriert sich ausschließlich auf die Veredelung von Leder und lederähnlichen Materialien zu hochwertigen Armbändern für Uhren, die sowohl im Fachhandel als auch bei Uhrenherstellern große Anerkennung erfahren. Hirsch führt die Tradition in der Zukunft fort, indem es sich der stetigen Weiterentwicklung des Armbandes in den Bereichen Technologie, Design und Präsentation verschreibt.

Die Bedeutung des Armbandes

Hirsch spricht nicht vom Uhrband, sondern vom Armband für Uhren. Denn ein Armband bedeutet mehr. Seine Bedeutung geht zeitlich weit vor die der Befestigungsmittel von Uhren am Handgelenk zurück und vor allem weit darüber hinaus. Seit Beginn der Menschheit haben Armbänder die unterschiedlichsten Funktionen im Leben und in der Kultur von Menschen erfüllt: So zum Beispiel waren Silberringe, als Armband getragen, ein Zahlungsmittel. Das Armband wurde aber auch zur Heilung von Krankheiten verwendet, da es ein idealer Platz für einen Talisman war. Es diente als Schutzschild am Handgelenk des Jägers und Kriegers. Armbänder wurden immer wieder dazu benützt, um den Rang einer Persönlichkeit deutlich zu machen, um Stärke und Macht zu demonstrieren. Diese Bedeutung ist heute noch am Ärmel des Fluglinienkapitäns zu erkennen. Das Armband diente von jeher als Schmuck.

Das Wort "Schmuck" kommt vom Wort "Geschmeide", das sich wiederum von "anschmiegen" ableiten lässt. Die Assoziationen zum Armband sind somit von Weichheit in Verbindung mit wertvollen Materialien geprägt. Ein Hirsch Armband, das mit Liebe zum Detail aus luxuriösen, weichen Materialien hergestellt wird und untrennbar mit dem persönlichen, emotionellen Wert einer Uhr verbunden ist, verwandelt sich so zu einem wertvollen Schmuckstück - einem Armband, das die einzige Maschine, die der Mensch am Körper trägt, veredelt und sicher mit dem Handgelenk verbindet.

Die Bedeutung des Armbandes

Hirsch Armbandkultur

Materialkultur

Hirsch hat sich von Beginn an dem Material Leder verschrieben. Hirsch ist der Spezialist im Umgang mit Leder. Hirsch vernetzt sich auf der Suche nach den feinsten und innovativsten Materialien mit Spezialisten weltweit. Ausgewählt wird nach den Maßstäben der "Beseeltheit" von Qualität: Sämtliche Materialien müssen dem sinnlichen Erlebnis des Armbandes dienen.

Innovationskultur

Hirsch strebt stetig nach der Entwicklung von Technologien und deren Verfeinerung zur Perfektionierung von Armbandlösungen für Uhren. Sämtliche Entwicklungen sind das Resultat kreativer Schöpfung im Hause Hirsch. Die Leidenschaft für Innovationen stellt eine langjährige Tradition und eine Verpflichtung für die Zukunft dar.

Fertigungskultur

Hirsch bearbeitet Leder mit Perfektion und mit Liebe zum Detail. Das Ergebnis sind Schmuckstücke. Hirsch Armbänder sind geschmeidig, detailreich, fein und edel. Dies kann man sehen, spüren, riechen. Die Fertigung von Armbändern für Uhren ist von kompromissloser Präzision getragen. Um das Hirsch Know-how zu sichern und zu fördern, fertigt Hirsch in Hirsch-eigenen Fabriken.

Inszenierungskultur

Durch die Erfindung der Hirsch Verkaufssysteme wurde das Armband für Uhren aus der Dunkelheit der Schublade beim Juwelier ans Licht des Verkaufsraumes gehoben. Hirsch ist auch in Zukunft stets darauf bedacht, seine Partner durch einzigartige Verkaufssysteme für Armbänder optimal zu unterstützen.

Beziehungskultur

Die Familie Hirsch bürgt für Verlässlichkeit, Beständigkeit und Vertrauen in ihren Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern. Hirsch erhöht aktiv und partnerschaftlich die Kompetenz seiner Partner in Bezug auf den Verkauf von Armbändern für Uhren - dadurch werden sie zu Trägern der Hirsch Kultur.

Robert Hirsch Unterschrift

Robert Hirsch

Robert Hirsch Portrait